2. September 2010

eingesetzte Technik

Damit Ihr Fest oder Ihre Veranstaltung gelingt, bringe ich nicht nur gute Laune und die Lust auf die Arbeit mit; ich beschalle das Event auch mit einer ansprechenden Technik. Dabei lege ich sehr viel Wert auf eine angemessene Lautstärke und Soundqualität. Damit das System von der Tischmusik bis zum Ende Ihres Festes gut klingt, kommen nur Geräte markenhafter Hersteller zum Einsatz. Selbstverständlich habe ich auch eine Lichtanlage im Gepäck, die Ihren Festsaal richtig gut in Szene setzt.

Im digitalen Zeitalter lasse ich die schweren CD´s und Schallplatten zu Hause. Ich arbeite bereits seit mehr als 10 Jahren komplett digital- also direkt vom Computer. Meine Technik wurde immer wieder verändert und im Laufe der Zeit für den mobilen Einsatz perfektioniert. Vor einigen Jahren fuhr ich zu den Veranstaltungen immer mit einem Anhänger- die Technik war schwer und es dauerte auch recht lange, bis alles auf- und wieder abgebaut war. Also musste alles vereinfacht und kompakter werden ohne aber auf Leistung verzichten zu müssen.

In zwei stabilen Racks sind alle wichtigen Geräte verbaut. Ich verzichte bewusst auf einen Laptop und habe einen Mac mini® von Apple fest in einen RackMac mini® von Sonnet eingebaut. Dadurch wird der Computer rackfähig und kann in das 19-Zoll-Rack eingebaut werden. Darüber befindet sich ein ausziehbares Fach mit einer Maus und Tastatur. Die Höhe des Racks und der installierte Monitor auf der Oberseite bieten mir eine kompfortable Arbeitshöhe und erleichtern die Bedienung.

Herzstück meiner Anlage bildet ein digitaler Controller aus dem Hause Pioneer, der zugleich Mischpult ist und die Software steuert. Der Pioneer DDJ-SZ ist ein professioneller DJ-Controller. Viele Jahre hatte ich die DJ-Software Traktor® von Native Instruments im Einsatz, doch der DDJ-SZ ist auf die Software Serato DJ® zugeschnitten und macht das Arbeiten mit dem Controller zu einem Erlebnis. Er ermöglicht nicht nur das „4-Deck-Mixing“ sondern hat auch noch weiterer analoge Anschlüsse. Somit habe ich auch die Möglichkeit, Laptops oder Tablett-PCs des Gastgebers oder der Gäste anzuschließen, um eventuell bei Vorführungen behilflich zu sein. Ein iPad® im Rack bietet mir eine zusätzliche Ausfallsicherheit. Zwar hat mich mein Computer wirklich noch nie im Stich gelassen, aber sicher ist sicher.

Eine Ausfallsicherheit bietet mir auch der Einsatz eines Aktivlautsprechersystems. Für den perfekten Hoch- und Mittelton setze ich seit vielen Jahren auf Lautsprecher aus dem Hause RCF. Die ART-310 MKIII® bringen mit einer RMS-Leistung von 400 Watt pro Box ausreichend „Luft“ mit und klingen für mich einfach perfekt. Brillante Höhen und klare Mitten sorgen für ein akustisches Feuerwerk (ich möchte an dieser Stelle wirklich nicht übertreiben, aber ich liebe diese Boxen :-). Für die Bässe sorgen zwei aktive Bassboxen von Electro Voice bzw. db-Technology. Je nach Größe des Raumes greife ich auf 12“- oder 15“-Bassboxen zurück. Da auch ich nicht älter werde, schont das Gewicht von nur 20 kg der ZXA1® pro Box meinen Rücken.

Damit die Tanzfläche während der Veranstaltung nicht dunkel bleibt, sorgen je nach Größe des Raumes zwei bis vier LED-Spots für die richtige Atmosphäre. Diese wiederum werden mit Hilfe einer speziellen Software auf dem Computer gesteuert.

Es erwartet Sie also nicht nur abwechslungsreiche Musik und eine professionelle Moderation, sondern auch eine ansprechende Technik mit herausragender Klangeigenschaft.